skip to content

Der Workshop ist inzwischen bereits ausgebucht, sodass weitere Anmeldungen zu diesem Termin aktuell nicht mehr möglich sind.
Um den unerwartet hohen Bedarf zu decken, werden voraussichtlich weitere Workshops zu diesem Thema geplant und an dieser Stelle sowie per E-Mail-Rundschreiben angekündigt.

Workshop: „Qualitative Inhaltsanalyse” (Fortgeschrittene)

Prof. Dr. Margrit Schreier, Jacobs University Bremen
17.06.2021, 22.06.2021, 24.06.2021, jeweils 10:00-13:00 Uhr
online, als Zoom-Videokonferenz

Der Workshop wird organisiert in Zusammenarbeit zwischen der Graduiertenschule der Humanwissenschaftlichen Fakultät und der Graduiertenschule für LehrerInnenbildung.

Er richtet sich an Promovierende, die mit der Methode der Qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring arbeiten und bereits über erste Erfahrungen mit diesem Auswertungsverfahren verfügen, ihre Kenntnisse und Analysefähigkeiten jedoch weiter verfeinern und vertiefen und ggfs. an konkreten Daten aus eigenen Forschungsprojekten erproben möchten.
Das inhaltsanalytische Ablaufmodell nach Mayring bildet die Basis; der Workshop geht jedoch darüber hinaus, indem verschiedene Formen der Weiterentwicklung, die die Methode zwischenzeitlich erfahren hat, einbezogen werden.

Der Workshop teilt sich in drei Blöcke à jeweils drei Stunden auf; die Teilnahme an dem Workshop umfasst die Teilnahme an sämtlichen Blöcken.
Im Anschluss an theoretische Hinweise und allgemeine Informationen der Dozentin zu den verschiedenen Schritten des Analyseverfahrens sollen die verschiedenen Analysetechniken und -strategien an konkretem Datenmaterial aus eigenen Forschungsprojekten der Teilnehmenden gemeinsam geübt und diskutiert werden.

Teilnehmende können sich daher entweder „aktiv“, mit eigenem Material, oder „passiv“, d. h. über die gemeinsame Arbeit an den Materialien der anderen Teilnehmenden, an dem Workshop beteiligen.

„Aktive“ Teilnahme:

Wenn Sie bereits über geeignetes Datenmaterial verfügen, das Sie gern gemeinsam in dem Workshop bearbeiten würden, freuen wir uns, wenn Sie uns bis zum Ende der Anmeldefrist am 02.06.201 eine Materialprobe an Graduiertenschule-HFSpamProtectionuni-koeln.de einreichen.

Die Materialprobe soll bitte enthalten:

  • Eine kurze Beschreibung Ihres Forschungsprojekts auf 1 Seite, die auch für fachfremde Personen verständlich ist.
    Bitte erklären Sie in dieser Beschreibung auch kurz, warum Sie sich für die QIA als Auswertungsmethode entschieden haben
  • Zwei Ausschnitte aus Ihrem Datenmaterial (je max. 2 Seiten).
    Es können sowohl Interviewtranskripte als auch sonstige schriftliche Dokumente oder Bildmaterial eingereicht und im Workshop bearbeitet werden.
  • Erste Überlegungen zu Ihrem Kategoriensystem, falls bereits vorhanden (optional).

Für den Fall, dass mehr Materialproben eingereicht werden, als im Verlauf des Workshops sinnvoll bearbeitet werden können, erfolgt eine Auswahl unter den Einreichungen in Absprache mit der Dozentin.

Bitte beachten Sie, dass sowohl die Beschreibung Ihres Forschungsprojekts als auch die Materialprobe(n) und Überlegungen zum Kategoriensystem im Vorfeld den übrigen Teilnehmenden zur Vorbereitung und zur gemeinsamen Arbeit zur Verfügung gestellt werden.
Mit der Einreichung einer Materialprobe erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Bitte beachten Sie daher, dass das Datenmaterial vollständig anonymisiert ist.

Umgekehrt ist bitte zu beachten, dass Projektbeschreibungen, Materialproben und Ausschnitte aus dem Kategoriensystem anderer Teilnehmer*innen ausschließlich für die gemeinsame Arbeit im Workshop und zur Vorbereitung darauf genutzt werden dürfen. Die Materialien sind deshalb unbedingt vertraulich zu behandeln und dürfen nicht an Außenstehende weitergegeben oder jenseits des Workshop-Zusammenhangs genutzt werden.

Anmeldung:

Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 15 Personen begrenzt. Der Workshop ist inzwischen ausgebucht. Anmeldungen sind aktuell nicht mehr möglich.

Literaturhinweise:

Kuckartz, Udo (2018). Qualitative Inhaltsanalyse. In Leila Akremi et al. (Hrsg.), Interpretativ forschen (S. 506-534). Weinheim Basel: Beltz..

Mayring, Philipp (2020). Qualitative Inhaltsanalyse. In Günter Mey & Katja Mruck (Hrsg.), Handbuch Qualitative Forschung in der Psychologie (S. 495-511). Wiesbaden: Springer.

Schreier, Margrit (2014). Qualitative content analysis. In Uwe Flick (Ed.), The Sage handbook of qualitative data analysis (pp.170-183). London: Sage.

Schreier, Margrit (2014). Varianten qualitativer Inhaltsanalyse: Ein Wegweiser im Dickicht der Begrifflichkeiten. Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 15(1), Art. 18. http://dx.doi.org/10.17169/fqs-15.1.2043

Über die Dozentin:

Margrit Schreier ist seit 2003 als Professorin für Empirische Forschungsmethoden an der Jacobs University Bremen tätig. Zu ihren Interessensgebieten zählen, neben der Qualitativen Inhaltsanalyse, Fallauswahl in der qualitativen Forschung, Mixed Methods, Achtsamkeitsbasierte Qualitative Sozialforschung sowie die Didaktik qualitativer Methodenlehre.