skip to content

---Ausgebucht---

Der Workshop ist mittlerweile ausgebucht. Neue Anmeldungen auf die Warteliste sind noch möglich.

Online-Workshop: "Keine Angst vor SPSS - Grundlagen und Kniffe"

Dr. Matthias Krepf, Dr.‘in Sarah Strauß

2 Termine:
Sitzung 1: 02.12.2022, 09:00-13:00 Uhr
Sitzung 2 in zwei Gruppen:
Gruppe 1: 09.12.2022, 09:00-12:00 Uhr
Gruppe 2: 09.12.2022, 12:30-15:30 Uhr

Der Workshop findet statt in Kooperation zwischen der Graduiertenschule der Humanwissenschaftlichen Fakultät, der Graduiertenschule für LehrerInnenbildung und dem Interdisziplinären Zentrum für empirische Lehrer*innen- und Unterrichtsforschung (IZeF).

Workshopinhalte

Im Rahmen einer (quantitativen) Dissertation stellt die Datenauswertung eine wichtige Phase im empirischen Forschungsprozess dar. Die korrekte Auswertung, die Wahl einer der Forschungsfrage entsprechenden Auswertungsmethode sowie eine wissenschaftliche Darstellung sind dabei zentral.

Der Workshop bietet eine anwendungsbezogene Einführung in die grundlegenden Funktionen der Software IBM SPSS Statistics, dabei liegt ein Schwerpunkt auf dem pragmatischen und zielorientierten Umgang mit dem Programm.

Der Workshop ist zweigeteilt: Im ersten Teil erhalten alle Teilnehmenden eine Einführung in den Umgang mit SPSS und die zentralen statistischen Konzepte der uni- und bivariaten Deskriptivstatistik (z.B. Datenimport & -aufbereitung, deskriptive Auswertungen).
Für den zweiten Teil werden zwei Gruppen mit unterschiedlichen Schwerpunkten gebildet: Die Teilnehmenden entscheiden sich abhängig von ihrem eigenen Forschungsdesign bzw. ihren Fragestellungen für einen der folgenden Schwerpunkte:

  1. Gruppe 1: Verfahren, die sich insbesondere auf Fragestellungen beziehen, die sich mit Veränderungen und Unterschieden beschäftigen, z.B. z.B. t-Test, ANOVA.
  2. Gruppe 2: Verfahren, die sich auf Fragestellungen beziehen, dies sich auf Zusammenhänge beziehen, z. B. Korrelation, Zusammenhangsmaße, Regression.

Zur Anwendung und Vertiefung der Kenntnisse werden anwendungsbezogene Übungen eingesetzt, die direkt mit SPSS bearbeitet werden.

Lernziele

Der Workshop stellt einen Einstieg in das Statistik-Programm SPSS dar. Am Ende des Workshops beherrschen die Teilnehmenden die Grundfunktionen des Programms und können unter Zuhilfenahme des Statistikprogramms SPSS entsprechend der eigenen Forschungsfragen Daten importieren, aufbereiten und auswerten.

Die Ergebnisse der Auswertungen können beschrieben, erläutert und interpretiert werden.

Voraussetzung zur Teilnahme ist das installierte Programm SPSS.

Grundlagenliteratur

Brosius, F. (2017). SPSS 24 für Dummies. Weinheim: Wiley.

Bühner, M., & Ziegler, M. (2017). Statistik für Psychologen und Sozialwissenschaftler (2. Aufl.). München: Pearson.

Fields, A. (2018). Discovering Statistics Using IBM SPSS Statistics (5th.). Los Angeles: SAGE.

Leonhart, R. (2010). Datenanalyse mit SPSS. Göttingen: Hogrefe.

Rasch, B., Friese, M., Hofmann, W., & Naumann, E. (2021). Quantitative Methoden. Band 1 und Band 2 (5. Aufl.). Berlin: Springer. 

Sedlmeier, P., & Renkewitz, F. (2013). Forschungsmethoden und Statistik. Ein Lehrbuch für Psychologen und Sozialwissenschaftler (2. Aufl.). München: Pearson.

Tachtsoglou, S., & König, J. (2016). Statistik für Erziehungswissenschaftlerinnen und Erziehungswissenschaftler. Konzepte, Beispiele und Anwendungen in SPSS und R. Wiesbaden: Springer VS.

Teilnahmebedingungen

Der Workshop richtet sich an alle Doktorand*innen, die bisher kaum Erfahrungen mit Statistik gesammelt haben.

Die beiden Sitzungen bauen aufeinander auf. Für die Teilnahme an der zweiten Workshop-Einheit am 9. Dezember ist deshalb die Teilnahme an der ersten Pflicht.

Bitte sorgen Sie dafür, dass das Programm SPSS auf Ihrem Computer installiert ist.

Anmeldung

Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 21 Personen begrenzt.

Die Anmeldung erfolgt über die Graduiertenschule der Humanwissenschaftlichen Fakultät per E-Mail an Graduiertenschule-HF[at]uni-koeln.de unter Angabe des Workshop-Namens.

Bitte melden Sie sich bis zum 02.11.2022 verbindlich per Mail an. Bitte geben Sie in der Mail an, in welcher Gruppe der zweiten Workshop-Einheit Sie teilnehmen möchten.

Zugang zum Workshop

Die Veranstaltung findet via Zoom statt. Der Link für die Veranstaltung wird rechtzeitig vor Beginn des Workshops verschickt.