skip to content

Schreibberatung in Einzelsprechstunden

Dr. Helga Esselborn

Ab dem 3. Quartal 2022 bietet die Graduiertenschule wieder direkt Schreibberatungen in Einzelsprechstunden bei Dr Helga Esselborn an.

Sie können Fragen zu Ihrem Promotionsprojekt fokussieren, auftauchende Probleme ansprechen und sich Anregungen zur Planung der Dissertation, zum Zeitmanagement und zum konkreten Schreibprozess holen.

Dabei geht es z. B. um Fragen wie

  • Wie grenze ich mein Thema so ein, dass es für mich überschaubar wird?
  • Wie lege ich den Fokus der Arbeit fest?
  • Wie organisiere ich den Umgang mit der Forschungsliteratur möglichst arbeitsökonomisch?
  • Wie finde ich eine Struktur für meine Arbeit?
  • Wie komme ich vom Lesen zum Schreiben?
  • Wie organisiere ich meinen Schreibprozess?
  • Wie entwickle ich den roten Faden?

Selbstverständlich können Sie in der Beratung auch andere Fragen/Anliegen ansprechen.

Zur Vorbereitung der Dozentin sind einige Vorabinformationen erforderlich:

  1. Nennen Sie bitte das Fach, in dem Sie promovieren, und gegebenenfalls die Abteilung.
  2. Stellen Sie Ihr Projekt in einem kurzen Text (nicht mehr als eine Seite) vor, so dass ein Laie es verstehen kann. Fügen Sie eine vorläufige Gliederung bei.
  3. Benennen Sie Ihr Problem oder umschreiben sie es.
  4. Benennen Sie das Beratungsziel, auf das Sie hinarbeiten wollen.
  5. Außerdem bitten wir Sie, für eventuelle Rückfragen eine Telefonnummer anzugeben, unter der Frau Dr. Esselborn Sie für eine kurze Absprache errreichen kann.

Wichtig: Die Vorabinformationen sollen der Dozentin zwei Wochen vor dem anvisierten Beratungstermin vorliegen.
Bitte senden Sie die Informationen deshalb rechtzeitig an die Graduiertenschule (Graduiertenschule-HF[at]uni-koeln.de), damit wir sie an die Dozentin weitergeben können.

Anmeldung:

Sollten Sie an einer Schreibberatung interessiert sein, melden Sie sich bitte verbindlich an per Mail an Graduiertenschule[at]uni-koeln.de und wählen Sie unter den angegebenen Terminen möglichst Ihren Wunschtermin.
Es kann vorkommen, dass eine Beratung zu ihrem Wunschtermin nicht mehr möglich ist, weil der Termin bereits vergeben ist. Wir werden Ihnen, sofern noch weitere Termine zur Verfügung stehen, dann einen Alternativtermin vorschlagen.

Ort: Aktuell in Form von Telefonterminen

Aufgrund der Corona-Maßnahmen finden die 45-minütigen Schreiberatungen bis auf Weiteres als Telefontermine statt.